Jetzt einen Mode-Online-Shop für dein Business erstellen

EcommerceKategorie
5 min lesen
Franziska Thoms

Du hast ein Mode-Business und möchtest deine Entwürfe online präsentieren? Dein eigener Mode-Online-Shop eignet sich dafür ideal: Website-Besucher finden dort Informationen, nehmen die Designs unter die Lupe, sehen deine Online-Kollektion und klicken dann bei Gefallen den Button „Jetzt bestellen“. Das Beste: Deinen Mode-Online-Shop kannst du ohne technische Kenntnisse umsetzen – so geht's!

Mode-Online-Shop mit Homepage-Baukasten ins Leben rufen

Ein eleganter Online-Shop mit praktischen Marketing-Tools und flexiblen Bezahl- und Versandoptionen bietet alles, was du für deinen Online-Auftritt brauchst. Deine Outfits präsentierst du online mit Bildern, Videos und hilfreichen Texten. Die Einrichtung und Verwaltung gelingt ohne Vorkenntnisse.

Kostenlos beginnen und ausprobieren

Jetzt einen Mode Online Shop für dein Business erstellen

Mit dem Homepage-Baukasten kannst du einfach kostenlos beginnen und deinen Mode-Online-Shop schrittweise aufbauen. Zum Testen erhältst du eine kostenlose Domain, für deinen realen Mode-Online-Shop musst du einen geeigneten Domainnamen reservieren.

1. Kategorie auswählen

Mode-Online-Shop-Kategorie-auswaehlen
Die Kategorieauswahl vereinfacht ein ansprechendes Design der Website.

Die Konfiguration vom Online Shop beginnt mit der Auswahl der Kategorie - du hast eine große Auswahl verschiedener Kategorien zur Verfügung. Trage „Mode“ ein, damit das Baukastensystem automatisch passende Inhalte generiert.

2. Name eintragen

Maggys-Mode-Online-Shop
Wie soll dein Mode-Online-Shop heißen?

Suche im nächsten Schritt den Namen der Website aus, dieser lässt sich später auch wieder ändern. Im Beispiel nennen wir den Shop „Maggys Mode“.

3. Einen ersten Eindruck verschaffen

Geschafft! Dein Online-Shop für Mode hat bereits eine Startseite. Schau dir die Willkommens-Seite an. Die einzelnen Seiten sind in Bereiche aufgeteilt. Klicke auf das Plus-Symbol, um weitere Bereiche hinzuzufügen. Bilder und Texte veränderst du einfach durch Klick auf das jeweilige Element. Klicke auf die verschiedenen Felder, füge testweise ein neues Bild hinzu und bearbeite den Text. Die Einarbeitungszeit ist sehr kurz.

4. Produkte hinzufügen

Mode-Online-Shop-Produkte-hinzufuegen
Mit einem Klick landest du auf der Produktseite.

Dein Mode-Online-Shop braucht Produkte. Scrolle im Online-Shop-Baukasten nach unten und klicke auf „Produkte hinzufügen“. Jetzt kannst du deine Online-Kollektion hinzufügen.

Beispiele für Produkte sind die schönen Accessoires, stilvolle Mode, High Heels, neue Mäntel, reduzierte Artikel, die neuesten Skinny Jeans, die aktuellsten Modetrends. Ja sogar den klassischen Stil, lässige Mode, farbenfrohe Modelle oder sei es die perfekt sitzende Jeans - du kannst alles an Artikeln hinzufügen, was du magst. Ob es eine große Auswahl für deine Kunden sein soll oder eine kleine - hier kannst du dich richtig austoben. Aber: Eine große Auswahl hat den Vorteil, dass du mehr verkaufen kannst.

Produkt-neu-bearbeiten-Mode-Shop
Hier trägst du sämtliche Informationen zu deinen jeweiligen Artikeln ein.

Im nächsten Fenster hast du umfangreiche Möglichkeiten, um deine Modeartikel im besten Licht zu präsentieren. Fülle folgende Felder aus:

  • Produkttyp: Physisch
  • Bilder hochladen
  • Optional auch mit Videos arbeiten
  • Produktname, Preis und Angebotspreis
  • Steuerkategorie, Art.-Nr. und Kategorie
  • Beschreibung
  • Angaben zum Bestand und Versand
  • Optimierung für Suchmaschinen

Hinweis: Pro Modeartikel lassen sich zehn Bilder hinzufügen. Insgesamt hat dein Mode-Online-Shop eine Kapazität für bis zu 5.000 Artikel.

5. „Über uns“ ausfüllen

Ueber-uns-Mode-Online-Shop
Erzähle von dir und von deinen Zielen, die du mit deiner Mode verfolgst.

Besucher deines Online-Shops möchten wissen, mit wem sie es zu tun haben und wofür du mit deiner Mode stehst. Der „Über uns“-Bereich ist der richtige Ort für diese Informationen. Hier stellst du dich, dein Unternehmen und die Werte deiner Marke vor.

6. Geschäftsdaten hinzufügen

Geschäftsdaten eintragen und Shop-Einstellungen vervollständigen.
Geschäftsdaten eintragen und Shop-Einstellungen vervollständigen.

Klicke oben links auf „Homepage-Baukasten“ und „Shop“. Du siehst die Übersicht für die ersten Schritte, und dass bereits ein Produkt hinzugefügt wurde. Die Geschäftsdaten fehlen noch, ergänze diese und speichere die Änderungen ab.

7. Zahlungs- und Versandmethoden festlegen

versand-zahlungsmethoden-online-shop
Informationen zu Zahlungen und zum Versand eintragen.

Gehe zurück zur Shop-Übersicht, jetzt fehlen nur noch die Informationen zu den Versandmöglichkeiten und Bezahlmethoden. Wähle diese aus und biete möglichst flexible Optionen an.

8. Tarif auswählen & Mode-Online-Shop veröffentlichen

Diese Schritte reichen für den Anfang. Wie du siehst, brauchst du keinerlei Programmierkenntnisse oder Ähnliches für deinen eigenen Online-Shop.

Wenn du weitere Produkte hinzugefügt, passende Bilder ausgesucht und ansprechende Beschreibungen verfasst hast, kannst du auf „Veröffentlichen“ klicken. Du siehst jetzt die Tarifübersicht, für den Onlinehandel ist der Tarif „E-Commerce“ perfekt.

Tipp: Retouren vermeiden

Die Rücksendequote ist im E-Commerce recht hoch und bei Mode höher als bei anderen Artikeln. Ein Hauptgrund sind falsche Größen. Informiere deine Kunden daher auf der Produktseite darüber, ob das Kleidungsstück eher klein oder groß ausfällt. Das Foto eines Models mit der Bekleidung und Angaben zur Größe der Person helfen bei der richtigen Auswahl.

Lesetipp: Retouren-Stress? So verminderst du Rücksendungen deines Online-Shops

Zusammenfassung

Mit unserem Homepage-Baukasten erstellst du in nur acht Schritten deinen Mode-Online-Shop und richtest diesen in wenigen Stunden ein – ganz ohne technische Kenntnisse. Beschreibe deine Modeartikel so detailliert wie möglich, um Rücksendungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Bildnachweis: Unsplash