WordPress Twenty Twenty-Four

WordPressKategorie
4 min lesen
Wolf-Dieter Fiege

Mit dem Release von WordPress 6.4 (Shirley) bietet das beliebte Content-Management-System (CMS) ab sofort auch ein neues Standard-Theme. Twenty Twenty-Four ist minimalistisch, einfach zu nutzen und anpassungsfähig. Wir erklären die Vorteile, Neuerungen und wie du das WordPress-Theme als CMS-Einsteiger für deine Webseite verwendest.

Was sind WordPress-Themes?

WordPress ist ein Content-Management-System, mit dem jeder eine Website oder einen Blog erstellen, gestalten und verwalten kann. Dafür brauchst du keine HTML- oder Programmierkenntnisse: WordPress bietet sogenannte Themes – vorgefertigte Designvorlagen inklusive aller Bausteine für die Seitenerstellung. Im Drag-and-drop-Verfahren fügst du Textbausteine, Menüs, Bilder und Videos ein, das Theme sorgt dafür, dass das Ergebnis professionell und aufgeräumt aussieht.

WordPress-Themes werden entweder vom CMS-Betreiber oder von Designern und Nutzern zur Verfügung gestellt. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Varianten – je nach den Ansprüchen an die Anpassbarkeit und den Look.

Twenty Twenty-Four (zu Deutsch 2024) ist die aktuelle kostenlose Standardvorlage im CMS, mit der Einsteiger sofort loslegen können. Es löst den Vorgänger Twenty Twenty-Three ab und erschien am 07. November 2023 zusammen mit der WordPress-Version 6.4.

Was macht Twenty Twenty-Four aus?

Wer bereits mit der Vorgängerversion gearbeitet hat, erkennt in TT4 viele Elemente wieder. Allerdings ist das neue Theme deutlich abgespeckter. Wie schon TT2 und TT3 ermöglicht auch TT4 das sogenannte Full Site Editing: Du kannst die gesamte Seite inklusive aller Bausteine in einem Guss und einem einzigen Editor bearbeiten, brauchst keine zusätzlichen Tools oder Plug-ins.

Noch wichtiger: TT4 wurde auf Basis von User-Wünschen und den Ansprüchen der Community entwickelt. So soll der neue WordPress-Standard den Einstieg in die Webseitengestaltung noch einfacher machen und dich mit allzu komplizierten Details verschonen.

TT3 setzte unter anderem auf:

  • 10 Styles in einem globalen Theme
  • kleinere Überschriftengrößen
  • serifenlose Schrift für Überschriften
  • flüssige Typografie und Abstandsvorgaben als Teil des Standards
  • variable Standardbreiten von Beiträgen und Seiten
  • mehr Responsivität durch flüssige Anpassung von Überschriftengrößen
  • Bild-Platzhalter mit mehr Optionen zur Bearbeitung ohne Einfügen des Bilds
  • neue Funktionen für mehr Barrierefreiheit

Das neue Minimal Multipurpose Standard WordPress Theme Twenty Twenty-Four bietet darüber hinaus:

  • Eine rundum optimiertes elegantes Design
  • Die Verwendung der Schriftart „Cardo“ für Überschriften
  • Bessere Lesbarkeit durch serifenlose Schriftarten
  • Eine optimierte Farbpalette mit helleren und dunkleren Farben
  • Volle Kompatibilität mit allen Werkzeugen des Website-Editors
  • Noch mehr Flexibilität durch zahlreiche Anpassungsoptionen

Als einer der herausragenden Punkte gilt die Möglichkeit, den Style deiner Website innerhalb des Themes zu wechseln, ohne dass sich die Bausteine verschieben oder du weitere Anpassungen vornehmen musst.

Außerdem wird die gesamte Arbeitsoberfläche übersichtlicher, du kannst Beiträge und Bausteine leichter finden und verwalten.

Für wen eignet sich Twenty Twenty-Four als Theme in WordPress?

Wer die volle Kontrolle über jedes Element einer Webseite haben möchte, ist bei Twenty Twenty-Four eher falsch. Für diese Zwecke eignen sich Bezahl-Themes wie das beliebte Divi besser. Sie bieten Anpassungsoptionen und Designfreiheiten, die insbesondere professionelle WordPress-Nutzer zu schätzen wissen.

Solche Ansprüche möchte TT4 allerdings gar nicht erfüllen. Als Standard-Variante spricht es Nutzer an, denen der Inhalt und die Nutzbarkeit des eigenen Internetauftritts wichtiger sind als ein höchst individuelles Design.

Das gilt nicht nur für private Blogs oder ähnliche Seiten. Auch professionelle WordPress-Einsteiger können ihren Auftritt mit TT4 stilvoll und funktionell erstellen und neue Kunden oder Klienten ansprechen. Twenty Twenty-Four ist zum Beispiel eine gute Idee für Freelancer, die ihre Arbeit präsentieren wollen, oder für kleine Shops, die neue Produkte vorstellen. Denn auch, wenn sich Twenty Twenty-Three eher minimalistisch präsentiert, sind alle Elemente für E-Commerce und Hosting vorhanden.

Noch einfacher von der Idee zur Webseite? Entdecke unseren Homepage-Baukasten oder bau deinen Shop über unser Managed WordPress-E-Commerce-Hosting auf.

Products Used