Snipping Tool: Schnell und einfach Screenshots erstellen

DesignKategorie
5 min lesen
Wolf-Dieter Fiege

Mit einem Snipping Tool kannst du Screenshots erstellen und bearbeiten. Das ist praktisch, wenn du zum Beispiel eine coole Webseite entdeckst und sie dir als Inspiration abspeichern möchtest. Eine externe Software ist nicht nötig. Denn alles, was du dafür brauchst, hast du schon: Maus und Tastatur. Erfahre jetzt, wie das Snipping Tool funktioniert und was sich damit anstellen lässt.

Was ist ein Snipping Tool?

Ein kurzer Klick und schon machst du einen „Shot“ von deinem „Screen“ – Screenshots sind eine gute Möglichkeit, um den Bildschirminhalt quasi zu fotografieren und als Bilddatei zu speichern. Mit dem Snipping Tool von Windows geht das besonders leicht. Das Bildschirmfoto kannst du dann bearbeiten, speichern und mit anderen teilen. Bei Windows 10 und 11 nennt sich das Tool in der neuen Version deshalb „Ausschneiden und skizzieren“. Das Snipping Tool erlaubt es dir, den gesamten Bildschirm oder nur einen Teil davon aufzunehmen. Der große Vorteil dabei ist: Du musst dafür nicht erst einen Download installieren oder die Software starten. Da du das Snipping Tool bereits an Bord hast, sind Screenshots jederzeit spontan möglich – und zwar per einfacher Tastenkombination.

Wie funktioniert das Snipping Tool für Windows?

Die App Ausschneiden und skizzieren bietet unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten: Wenn dir beispielsweise ein Fehler in deinem Online-Shop auffällt, kannst du davon einen Screenshot machen und diesen mit dem technischen Support teilen. Wie du dabei Schritt für Schritt vorgehst, verrät dir die Anleitung:

  1. Rufe das Snipping Tool durch das Tastenkürzel [Windows]-Taste + [Umschalt ⇧] + [s] auf. Der Desktop verdunkelt sich nun im Hintergrund und signalisiert dir damit die Screenshot-Funktion. Oder klicke auf den Startbutton und suche nach „Ausschneiden“, um die Desktop-App aufzurufen. Falls du das Snipping Tool nur mit einer Maus bedienst, starte es durch einen Klick auf „Neu“.
  2. Es erscheint oben ein Programmfenster, das dir verschiedene Optionen anzeigt. Beim Snipping Tool ist standardmäßig der rechteckige Modus zum Ausschneiden eingestellt. Der Ausschnittmodus lässt sich ändern: Dabei hast du die Wahl zwischen Freiformclip, rechteckiger Clip, Fenster (z. B. Dialogfeld) oder Vollbild (gesamter Bildschirm). Sofern es für deine Anwendung sinnvoll ist, kannst du die Aufnahme um beispielsweise drei Sekunden verzögern.
  3. Wenn du eine frei skizzierte Form für deine Bildschirmkopie auswählst, zeichnest du den gewünschten Ausschnitt mit dem Cursor. Der Screenshot landet automatisch in der Zwischenablage.
  4. Im nächsten Schritt hast du die Möglichkeit, deinen Screenshot weiter zu bearbeiten. Markiere eine bestimmte Stelle mit dem Textmarker, kritzele etwas mit dem Kugelschreiber oder nutze die anderen nützlichen Funktionen zur Bildbearbeitung.
  5. Da sich dein Screenshot in der Zwischenablage befindet, kannst du das Bild kurzerhand in ein anderes Programm (beispielsweise Microsoft PowerPoint) einfügen. Wenn du es erst später verwenden möchtest, speicherst du es stattdessen als JPG, PNG oder GIF direkt ab.

Tipp: Mit dem Tool Ausschneiden und skizzieren lassen sich nicht nur gerade erstellte Screenshots bearbeiten. Wenn du auf „Datei öffnen“ klickst, kannst du ein beliebiges Bild von deinem Computer öffnen und es mit dem Snipping Tool verändern.

So geht’s: Snipping Tool Shortcuts

Mit Tastaturkürzeln bist du am Computer noch schneller bei der Sache. Die folgende Übersicht stellt dir die wichtigsten Shortcuts für das Snipping Tool vor.

Shortcuts
UMSCHALT+PfeiltastenRechteckigen Ausschnitt festlegen
STRG+CAusschnitt in die Zwischenablage kopieren
STRG+NNeuen Ausschnitt erstellen
STRG+PAusschnitt ausdrucken
STRG+YWiederherstellen einer rückgängig gemachten Aktion
STRG+ZRückgängig machen
STRG+Ausschnitt speichern
STRG+ALTZoom (mit Mausrad)

Was sind die Snipping Tool-Alternativen für Mac und Linux?

Auf dem Mac hast du ebenso die Möglichkeit, ein Bildschirmfoto zu erstellen. Das Tool öffnest du über die Tastenkombination [CMD] + [Shift] + [4]. Mit der Maus wählst du dann den rechteckigen Bereich für den Screenshot aus. Um ein einzelnes Fenster aufzunehmen, drückst du die Leertaste und klickst das Element an. Du siehst den Screenshot anschließend unten rechts auf deinem Bildschirm und kannst das Bild beispielsweise in die Zwischenablage kopieren, abspeichern oder bearbeiten.

Bei Linux ist die [Druck]-Taste dafür zuständig. Je nach Tastatur ist diese mit [PrtSc] beschriftet. Wenn du nur diese Taste drückst, erstellt Linux einen Screenshot des gesamten Bildschirms. Um selbst einen Ausschnitt festzulegen, wähle gleichzeitig die [Druck]-Taste und die [Shift]-Taste aus. Mit der Tastenkombination [Druck] und [Alt] nimmst du das gerade aktive Fenster auf.

Welches Snipping Tool eignet sich fürs iPad?

Sofern dein iPad eine Home-Taste hat, drückst du diese gleichzeitig mit der oberen Taste und nimmst damit ein Bildschirmfoto auf. Bei Modellen ohne Home-Taste funktioniert es mithilfe der oberen Taste und einer Lautstärketaste. Ein richtiges Snipping Tool ist beim iPad von Apple allerdings nicht vorinstalliert. Es existieren jedoch einige gute Apps: Skitch ist eine davon, die du als kostenfreien Download im App Store bekommst.

Titelmotiv: Photo by Jan Kopřiva on Unsplash

Du möchtest schnell und einfach eine eigene Webseite erstellen? Teste jetzt kostenlos den Website-Baukasten von GoDaddy mit vielen praktischen Marketing-Tools.

Products Used