Tumblr oder eigener Blog erstellen – was ist besser?

Content MarketingKategorie
7 min lesen
Wolf-Dieter Fiege

Blogs sind kreatives Outlet, personalisiertes Informationsmedium und Marketingtool in einem. Die Onlineplattform Tumblr verbindet Blogs mit den Elementen eines Social-Media-Netzwerks. Lohnt sich die Anmeldung oder ist ein eigener Blog die bessere Wahl? Wir machen den Vergleich.

Was ist Tumblr?

Tumblr ist ein Hybrid aus Social-Media-Netzwerk und Blogging-Plattform, die es Nutzern ermöglicht, individuelle Blogs zu erstellen und zu gestalten. Diese Plattform ist ideal für die Veröffentlichung und das Teilen verschiedenster Inhalte wie Texte, Bilder und Videos. Die einfache Bedienung macht es besonders attraktiv für kreative Köpfe, wie du es bist ;), die schnell und unkompliziert Content mit der Welt teilen möchten.

Nutzer können ihren eigenen Content teilen, anderen Blogs folgen und interagieren, was Tumblr zu einer lebendigen Gemeinschaft macht. Schließlich dient es auch als Ergänzung zur Social-Media-Strategie von Unternehmen, indem es die Reichweite durch das Teilen von Beiträgen auf anderen Social-Plattformen erhöht.

Was unterscheidet Tumblr vom eigenen Blog?

Jeder Blog, der bei Tumblr erstellt wird, ist Teil dieser Community. Das zeigt sich bereits in der URL. Diese wird stets mit BLOGNAME.tumblr ausgewiesen. Ein eigenständiger Blog befindet sich entweder auf einer eigenen Domain unter BLOGNAME.endung oder gehört zu einer eigenständigen Website als WEBSITE.endung/BLOGNAME.

Dieser Unterschied ist insbesondere für Blogs als Marketingtool entscheidend. Willst du deine Brand oder deine Produkte über Blogs bewerben, ist die Verknüpfung mit einer starken und bekannten Marke wie Tumblr ein falsches Signal. Sie verwässert deinen Auftritt und die Markenkommunikation.

Darüber hinaus bietet die Onlineplattform zwar unbestreitbare Vorteile, zieht mit einem eigenständigen Blog jedoch nicht gleich:

  • Ein eigener Blog ist über die Google-Suche oder die Direkteingabe jederzeit unbeschränkt erreichbar. Tumblr knüpft den Zugriff auf bestimmte Bereiche und Funktionen an eine Anmeldung.
  • Bei einem Blog stehen der Autor bzw. der Content im Mittelpunkt, Social-Media-Aspekte ordnen sich unter. Bei Tumblr ist der soziale Aspekt entscheidender.
  • Eigenständige Blogs bzw. Websites lassen sich bis ins kleinste Detail individualisieren und an die Marke oder Person anpassen. Bei Tumblr gelten die Standards des Netzwerks.

Andersherum macht es die Onlineplattform Anfängern leicht, einen individualisierten Blog zu starten und ihn mit Inhalten zu füllen. Der Plattformgedanke erhöht außerdem die Chance, schnell viele Leser zu erreichen. Bei einem klassischen Blog muss dies mühsamer über SEO, Link- und Community Building bewerkstelligt werden.

Warum sollte ich einen eigenen Blog statt Tumblr verwenden?

Ein eigener Blog bietet dir entscheidende Vorteile für eine effektive Markenkommunikation und Zielgruppenansprache. Mit deiner eigenen Domain kannst du deine Marke und Produkte klar präsentieren, unabhängig von der Assoziation mit anderen Marken, wie es bei Tumblr der Fall sein könnte. Die Suchmaschinenoptimierung und Auffindbarkeit deines Blogs sind auf einer eigenen Plattform besser gewährleistet, da keine Anmeldung erforderlich ist, um Inhalte zu sehen. 

Außerdem hast du vollständige Kontrolle über deinen Inhalt und kannst gezielter verschiedene Zielgruppen ansprechen, ohne auf den Social-Aspekt von Tumblr angewiesen zu sein. Während Tumblr eine wertvolle Ergänzung für deine Social-Media-Strategie sein kann, ermöglicht dir ein eigener Blog, deine Online-Präsenz maßgeschneidert und effektiv zu gestalten.

Für wen lohnt sich die Onlineplattform?

Laut einer Erhebung und Statista-Auswertung nutzten im Jahr 2021 etwa drei Prozent aller Befragten die Onlineplattform sehr häufig. Das ist im Vergleich zu Riesen wie Instagram und Twitter verschwindend wenig.

In einem Ranking der beliebtesten Social-Media-Apps 2022 verzeichnet Tumblr in Deutschland etwa 130.000 täglich aktive Nutzer. Zum Vergleich: Facebook erzielt derzeit rund 2,8 Millionen tägliche Nutzer.

Damit ist Tumblr zumindest hierzulande eine Nischenplattform. Das ist gleichzeitig Fluch und Segen:

  • Soll dein Blog-Content viele User aus den unterschiedlichsten Zielgruppen ansprechen, ist Tumblr ungeeignet. Das gilt insbesondere für ältere Personen mit begrenzter Tech-Affinität. Für sie ist die Anmeldung häufig eine Barriere.
  • Wenn du dich als Blogger ausprobieren oder mit neuen Blogging-Formaten experimentieren willst, ist die Onlineplattform ein sinnvolles und leicht anzuwendendes Tool. Bedenke jedoch, dass ein einmal publizierter Tumblr-Content für den Aufbau eines eigenständigen Blogs neu aufgesetzt werden muss. Mit einer Zweitverwertung kommt das Google Ranking klar, mit einem (Selbst-)Plagiat nicht.

Tumblr und Blog im Schnellvergleich

Vergleiche hier die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:

TumblrEigener Blog
Brand Buildinggeringerhöher
Zugriffgrößtenteils nach Anmeldungfrei
Sichtbarkeitgeringerhoch
Individualisierunggering bis mittelhoch
Einstiegleichtschwerer
Audience Developmenteinfachschwer
Kostenniedrighöher
Geeignet fürprivaten ContentBusiness Content

Kann ich mit Tumblr Geld verdienen?

Ja, grundsätzlich kannst du durch verschiedene Methoden mit Tumblr Geld verdienen. Du musst auf jeden Fall ein Konto auf Tumblr dafür erstellen, ohne dies geht es nicht. Um Geld zu verdienen, wäre der Affiliate-Marketing-Ansatz eine Idee. Durch das Platzieren und Empfehlen von Produkten in deinen Beiträgen kannst du Einnahmen durch deinen Tumblr-Blog generieren. Dennoch gibt es Einschränkungen im Vergleich zu einem eigenen Blog. Ein eigener Blog kann durch Suchmaschinenoptimierung besser auffindbar sein und ist ohne Anmeldung zugänglich, was die automatisch Reichweite erhöht. Zudem ermöglicht ein eigener Blog auf einer eigenen Domain eine klare Markenkommunikation, ohne mit der Marke Tumblr vermischt zu werden. 

Ist Tumblr SEO-freundlich?

Sagen wir mal so: Dein Tumblr Content kann für SEO-Zwecke optimiert werden, aber eigene Blogs bieten definitiv mehr Möglichkeiten durch clevere Plugins wie Yoast SEO zur Suchmaschinenoptimierung und damit einfach bessere Chancen, dass du in den Suchergebnissen weiter oben auftauchen kannst.

Kann ich mein Tumblr-Design anpassen?

Ja, du kannst dein Tumblr-Design definitiv anpassen und deinem Blog einen persönlichen Touch verleihen. Es gibt eine große Vielzahl an kostenlosen Tumblr-Themes, die nicht nur optisch ansprechend, sondern auch funktional und responsive sind. Du hast außerdem die Möglichkeit, diese Themes durch Bearbeiten des HTML-Codes weiter zu individualisieren, um genau das Look-and-Feel zu erreichen, das du dir vorstellst. Es bietet dir also viele Freiheiten, um deinen kreativen Vorstellungen freien Lauf zu lassen.

Wie interagiere ich auf Tumblr mit meiner Community?

Auf Tumblr kannst du auf vielfältige Art mit deiner Community interagieren. Du kannst Beiträge rebloggen, liken und kommentieren. So teilst du interessante Inhalte und zeigst deine Anerkennung für andere Bloggerinnen und Blogger. Ein direkter Austausch ist über den Messaging-Dienst möglich, der private Kommunikation erlaubt. Zudem kannst du mit der "Link"-Funktion Inhalte von anderen Plattformen einbetten und deine Posts bereichern. Mit diesen Tools förderst du schnell und unkompliziert die Kommunikation auf deinem Tumblr-Blog. 

Welche Plattform eignet sich besser für visuelle Inhalte?

Tumblr ist bekannt für seine starke visuelle Komponente und eignet sich hervorragend für Fotografen, Künstler und Designer. Ein eigener Blog kann ebenfalls visuell ansprechend gestaltet werden, erfordert aber möglicherweise mehr Engagement von dir in der Einrichtung.

Gibt es bei Tumblr Datenschutzbedenken?

Beim Umgang mit Tumblr ist auch der Datenschutz ein wichtiges Thema. Gerade wenn du Tumblr für geschäftliche Zwecke einsetzt, ist es essenziell, ein Impressum sowie eine angepasste Datenschutzerklärung zu integrieren. Tumblr sammelt vor allem durch den Share-Button Daten, was eine explizite Zustimmung deiner Nutzer erfordert. Es ist ratsam, eine Risikoabschätzung durchzuführen und die Datenschutzpraktiken regelmäßig zu überprüfen. Es gibt Anwaltskanzleien, die spezialisierte Beratung zu Tumblr und den notwendigen Datenschutzerklärungen anbieten. So gehst du sicher, alle rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden und deine Community transparent über die Datennutzung zu informieren.

Welche Plattform bietet bessere Analyse-Tools?

Die Wahl der Plattform für bessere Analyse-Tools hängt von deinen Bedürfnissen ab. In WordPress-Blogs lassen sich umfangreiche Analyse-Tools und Plugins für eine detaillierte Überwachung des Blog-Traffics und der Website-Performance integrieren. Tumblr hingegen stellt nützliche Basis-Analyse-Tools zur Verfügung, mit denen du den Traffic und das Engagement auf deinem Blog verfolgen kannst. Während WordPress durch seine Vielfalt an Plugins und Erweiterungen tiefere Einblicke ermöglicht, deckt Tumblr also die Grundbedürfnisse ab. Deine Entscheidung sollte basierend auf den spezifischen Anforderungen deines Projekts getroffen werden.

Wie du schnell und einfach deinen eigenen Blog einrichtest

Mit Tumblr kannst du dich aufwärmen, mit einem eigenen Blog startest du durch – wir unterstützen dich dabei. Mit unserem Homepage-Baukasten erstellst du deinen eigenen Blog in wenigen Klicks und ohne Vorkenntnisse. Unser Service für Website-Hosting und WordPress verbindet die Marketingpower deiner eigenen URL mit der einfachen Erstellung von Blogposts über WordPress. Leg am besten gleich los!

Titelmotiv: Photo by Brooke Cagle on Unsplash

Dieser Artikel ist am 04.07.2023 erschienen und wurde am 29.05.2024 aktualisiert.

Products Used