Titelmotiv - Digitale Transformation ist genau die Veränderung, die wir gerade alle brauchen - Interview mit Dr Margarita Misheva

Digitale Transformation ist genau die Veränderung, die wir gerade alle brauchen

WordPressKategorie
6 min lesen
Wolf-Dieter Fiege
Willkommen auf dem WordCamp Vienna! Wer bist du und was machst du mit WordPress?

Mein Name ist Margarita Misheva und ich bin selbstständige Unternehmerin, die mit WordPress Webseiten für meine Kunden erstellt.

Du interessierst dich besonders für Digitalisierung. Du berätst kleine und mittlere Unternehmen bei dem Thema.

Ja, ich sehe mich selbst als digitale Mutmacherin. Ich finde es wichtig, dass sich auch kleine und mittlere Unternehmer:innen mit  dem Thema Digitale Transformation beschäftigen. Denn dieses Thema ist nicht nur für die Großen, sondern auch für die Kleinen sehr wichtig.

Ohne Digitalisierung wird keine Veränderung stattfinden. Und digitale Transformation ist genau die Veränderung, die wir gerade alle brauchen.

Wir müssen Prozesse automatisieren. Wir müssen sehr viele Dinge voranbringen. Ansonsten bleiben wir auf dem gleichen Fleck. Keine Veränderung bedeutet Stillstand. Und das will, glaube ich, kein Unternehmen.

Wie gehst du bei deinen Beratungen vor? Wie sensibilisierst du Unternehmen für das Thema?

Für die ganz keinen Unternehmen oder Einzelunternehmer:innen ist es sehr wichtig, den Mut zu haben, diesen Schritt zu gehen. Deshalb ermutige ich die Unternehmen erst einmal, sich mit dem Thema Digitalisierung zu beschäftigen.

Was mir bisher aufgefallen ist: der Mut ist zwar da, aber das Verständnis ist nicht da.

Ich nehme immer das folgende Beispiel: Wie man hört, spreche ich nicht perfekt Deutsch und wenn ich ein Wort nicht kenne, dann höre ich dieses Wort auch nicht. Für mich existiert es dann nicht im Universum. Und wenn ich ein Wort kenne, fange ich an, es zu bemerken. Ich verstehe, warum es dieses Wort gibt und ich kann mich besser in der Sprache orientieren. Mit der digitalen Transformation ist es das Gleiche. Wenn man nicht weiß, dass es so etwas gibt und wie wichtig es für Unternehmer:innen ist, dann ist das Thema einfach nicht da.

Was sind die fünf wichtigsten Themen, die du in Bezug auf Digitale Transformation mit Unternehmen besprichst? Gibt es fünf Basic-Tipps für Unternehmen?

Das erste wichtige Thema ist: „Lebenslanges Lernen“. Wir müssen verstehen: Lernen endet nicht mit der Schule oder der Uni, sondern lernen ist ein Thema, das uns jeden Tag beschäftigen muss. Denn Digitalisierung bedeutet auch Bewegung. Es geht um den Digitalen Wandel.

Das zweite Thema ist: „Regelmäßigkeit“. Wenn ich mit etwas anfange, zum Beispiel mit Social Media und mit Bloggen, dann reicht es nicht, fünfmal ein Post oder einen Blogartikel geschrieben zu haben oder fünfmal pro Jahr. Dann muss man das mindestens 1 mal oder 2 mal pro Monat tun. Diese Regelmäßigkeit muss man dann vielleicht 5 Jahre beibehalten und nicht nur ein halbes Jahr.

Das dritte Thema ist: „Freude an der Digitalisierung zu finden“. Wenn man – ganz gleich, ob man angestellt oder selbstständig - diese Arbeit mit Mühe machen muss, weil mal die Digitalisierung nicht versteht oder keine Freude daran hat, wird es sehr schwierig. Wie habe ich zum Beispiel angefangen? Ich hatte zuerst Freude daran, auf Instagram oder auf National Geographic Fotos zu sehen. Und dann habe ich die Freude entdeckt, mich auch selber damit zu beschäftigen. Man sollte versuchen, etwas zu finden, das für einen selbst, für die eigene Persönlichkeit und die eigenen Bedürfnisse interessant ist.

Das vierte ist: „neugierig sein“. Wenn man etwas Neues sieht und sich fragt: Ah, was ist? Kenn ich nicht. Dann sollte man mal genauer auch schauen und nicht einfach sagen: Das ist uninteressant. Das brauch ich nicht.

Das fünfte ist: „Mut zu haben, Mut zu haben, sich weiterzubewegen und lebenslang zu lernen. Es geht darum zu verstehen, dass die digitale Welt da draußen und die analoge Welt keine getrennten Welten sind. Es ist das Gleiche. Man kann die Wirklichkeiten nicht in zwei Bereiche teilen, in eine analoge Welt und in eine digitale Welt.

Gibt es bestimmte Tools, die du Einsteigern und Einsteigerinnen empfehlen kannst, die gerade ihr Business gründen möchten?

Ich habe auf dem WordCamp Vienna dazu gerade einen Workshop gemacht. WordPress zum Beispiel ist ein Startpunkt. Denn die eigene Webseite ist normalerweise das Herzstück des eigenen Businesses.

Mit Social Media machen wir uns sichtbar, aber es ist nicht unser Zuhause. Wir haben nur Nutzungsrechte. Wir sind nicht die Herren im eigenen Haus.

Das zweite ist: eine Struktur zu schaffen, zum Beispiel mit einem Kooperationstool wie Trello oder Asana oder ähnlichen Tools zu arbeiten. Es geht darum, eine Struktur für das eigene Tun zu schaffen, damit man weiß: Was habe ich gemacht? Was ist erledigt, was ist nicht erledigt? Und auch mit Partnern zu kommunizieren. Um klar zu stellen, was und bis wann etwas getan werden soll.

Das dritte sind ein paar Social Tools. Nicht alle, aber zumindest mit sozialen Medien zu arbeiten. Man sollte sich zwei oder drei Tools aussuchen, die zu den eigenen Kunden passen oder wo man seine Kunden finden kann. Das ist auch sehr wichtig. Denn ohne soziale Medien kann man kein Business betreiben.

Gerade reden alle über Künstliche Intelligenz, über ChatGPT, eine Anwendung davon. Ich habe dazu gerade einen Artikel veröffentlicht, ob das, was ChatGPT ausgibt, ein Plagiat ist oder man das als eigene Texte nehmen kann? Und ich finde, das ist genau die Zukunftsfrage, dass wir die Entscheidung treffen, was gut für uns ist. Eine Mathematikerin hat mir gesagt, ChatGPT gibt uns keine falschen Antworten. Es ist immer richtig berechnet, da die Sprache berechenbar ist. Es liegt an uns Menschen, zu entscheiden, ob das richtig oder falsch ist und ob das unsere Anfrage beantwortet. Und genau dahin führt der Trend: Wir müssen selber entscheiden: ob das das ist, was wir wollen, wenn wir uns in diesem digitalen Wandel bewegen. Wir Menschen sind immer noch die Wichtigsten.

Vielen Dank und noch viel Spaß auf dem WordCamp Vienna!

Über Margarita Misheva:

Online Podium, die Agentur Dr. Margarita Misheva, führt kleine Unternehmen & Einzelunternehmer:innen in die Welt der Digitalisierung. Die Leistungen umfassen digitale Fach- und Prozessberatung, interaktiven Wissenstransfer und die Erstellung von Webseiten mit WordPress.

Products Used