Browserverlauf löschen: Darum ist das wichtig

SecurityKategorie
4 min lesen
Wolf-Dieter Fiege

Dein Browser speichert eine Unmengen Daten über dein Surfverhalten. Um es Kriminellen zu erschweren, deine Daten einzusehen oder gar deine Identität zu stehlen, ist es empfehlenswert, regelmäßig den Browserverlauf zu löschen.

Welche Daten speichern Browser?

Internetbrowser wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Opera oder Microsoft Edge machen das Surfen im Internet besonders komfortabel. Die Browser setzen Lesezeichen für deine mit dem GoDaddy Baukasten erstellte Homepage und managen z. B. über installierte Plug-ins den Umgang mit Pop-ups. Damit du Seiten wiederfindest, deren Namen du dir nicht gemerkt hast, werden alle von dir besuchten Internetseiten im Browserverlauf gespeichert. Dazu erfassen Webbrowser je nach Konfiguration auch Folgendes:

  • Downloadverlauf
  • Cookies
  • IP-Adresse
  • Benutzernamen und Passwörter
  • personenbezogene Daten wie Name, Wohnort, Bezahldaten und Telefonnummer (über Autofill-Funktionen)
  • Informationen über deine Endgeräte (z. B. ID-Nummer, Betriebssystem, Hersteller)

Nicht nur, wenn du einen Computer mit anderen teilst, ist es wichtig, regelmäßig den Browserverlauf zu löschen. Die gespeicherten Daten sind auch für Hacker interessant.

Browserverlauf richtig löschen

Besonders einfach kannst du den Browserverlauf löschen, wenn du die softwareeigene Löschfunktion benutzt. Das funktioniert je nach Browser etwas anders.

Browserverlauf löschen in Google Chrome

Bei Chrome rufst du mit einem Klick auf die drei Punkte oben rechts in der Ecke das Hauptmenü auf.

  • Wähle „Einstellungen“.
  • Gehe zu „Datenschutz und Sicherheit“.
  • Klicke auf „Browserdaten löschen“.

Browserverlauf löschen in Mozilla Firefox

Hier startest du mit einem Klick auf die drei Striche oben rechts.

  • Wähle „Chronik“.
  • Gehe auf „Neue Chronik löschen“.
  • Im nun geöffneten Feld legst du fest, welche Daten für welchen Zeitraum gelöscht werden sollen.
  • Bestätige mit „OK“.

Browserverlauf löschen in Microsoft Edge

Bei Edge startest du auf den drei Punkten oben rechts.

  • Wähle „Verlauf“.
  • Gehe auf „Browserdaten löschen“, lege den Zeitraum fest und setze einen Haken in „Browserdaten löschen“.
  • Bestätige deine Eingabe mit einem Klick auf „Jetzt löschen“.

Browserdaten löschen in Safari

Hier beginnst du mit einem Klick auf das Zahnradsymbol rechts oben.

  • Gehe zu „Datenschutz“.
  • Wähle „Alle Website-Daten entfernen“.
  • Bestätige deine Eingabe mit „Jetzt entfernen“.

Tipp: Du hast Angst, deine Browserdaten zu löschen, weil du keine Übersicht über deine Passwörter hast? Wir empfehlen stattdessen einen guten Passwortmanager. Der schützt deine Daten zuverlässig und es geht nichts verloren.

Browserdaten löschen: So ist es richtig sicher

Einfach schnell im Browser die Browserdaten zu löschen, das ist bequem. Leider ist es nicht so sicher, wie es sich anfühlt. Hacker können die Daten mit kostenlosen Tools leicht wiederherstellen, außerdem schlummern deine wertvollen Daten immer noch jederzeit zugänglich im DNS-System des Betriebssystems. Dazu kommt, dass ein voller Browser-Cache und DNS-Speicher viel Speicherplatz verbraucht und dein System echt ausbremsen kann. Daher empfehlen wir, nicht nur regelmäßig den Browserverlauf zu löschen, sondern auch den DNS-Cache zu leeren. Das geht mit einer einfachen Tastenkombination:

  • Windows: Drücke die Windows-Taste und „R“, gib danach „cmd“ ein und füge die Befehlszeile „ipconfig/flushdns“ ein. Bestätige die Eingabe mit der Entertaste.
  • macOS: Drücke die Kombination „CMD“ und „ALT“ und „E“. Das war es schon.

Ebenfalls eine zuverlässige Lösung sind Tools zur Datenlöschung wie Secure Eraser oder CCleaner. Diese Programme tun mehr, als nur den Browserverlauf zu löschen. Sie überschreiben die Daten mehrfach, sodass sie sich nicht wiederherstellen lassen.

Um in Zukunft sicherer, anonymer oder komfortabler im Netz zu surfen, haben wir hier eine große Auswahl praktischer Plug-ins für Google Chrome für dich zusammengestellt.

Titelmotiv: Photo by Christina @ wocintechchat.com on Unsplash

Products Used