World Password Day: Das zeichnet ein sicheres E-Mail-Login aus

SecurityKategorie
5 min lesen
Wolf-Dieter Fiege

Bestimmt hast du dir beim Online-Banking oder bei Konten von Onlineshops schon Gedanken um die Sicherheit gemacht. Beim E-Mail-Login sind die meisten dagegen gelassener. Wen interessieren schließlich langweilige Mitteilungen und Spam? Dabei vergisst du, dass deine Mails für kriminelle Hacker eine wahre Goldgrube sind. Denn mit deiner E-Mail-Adresse meldest du dich in jedem Shop und bei vielen Zahlungsdienstleistern wie PayPal an. Oft nutzen User überall das gleiche Passwort. Hackt ein Krimineller dein E-Mail-Login, kann er sich Zugang zu fast allen deinen Konten einrichten und kräftig auf deine Rechnung einkaufen. Wie das Online-Magazin t3n berichtet, zeigt die Account Takeover-Studie des Digital Shadows Researchs Teams, dass allein im Jahr 2021 24,6 Milliarden gehackte Accounts mit Passwort zum Verkauf angeboten wurden. Das entspricht einem Anstieg von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nimm daher den World Password Day (Welt-Passwort-Tag) am 5. Mai zum Anlass, ein sicheres Passwort zu erstellen.

Tipps zum starken Passwort für dein E-Mail-Login

Ein gutes Passwort ist schwer zu knacken und leicht zu merken. Die folgenden Tipps zum World Password Day zeigen, was du beachten und vor allem vermeiden solltest, um eine Zeichenkombination zu konstruieren, die nahezu unmöglich zu hacken ist:

  • Stell dein Passwort für dein E-Mail-Login aus mindestens 8 Zeichen zusammen. An diesem Punkt gilt tatsächlich, dass mehr Länge sich auszahlt.
  • Kombiniere Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und – sofern möglich – Sonderzeichen wie „_%&$“.
  • Verzichte auf einfache Kombinationen wie „00000000“, „qwertz“ oder „12345678“.
  • Schau am Welt-Passwort-Tag auch nach, ob dein E-Mail-Login persönliche Daten wie deinen Mädchennamen, den Namen deines Partners, Kindes oder Haustiers, dein Geburtsdatum sowie andere Worte oder Zahlen enthält, die andere leicht erraten können.
  • Persönliches rückwärts zu schreiben, ist auch keine Lösung.
  • Dein E-Mail-Login sollte nicht vollständig in einem Wörterbuch vorkommen.

Hier haben wir dir 10 Tipps zusammengestellt, wie du ein starkes und sicheres Passwort erstellen kannst.

Wichtig: Manche Anbieter für E-Mail-Accounts machen aus technischen Gründen Einschränkungen für verwendbare und nicht verwendbare Zeichen. Prüfe unbedingt vor einem Urlaub oder einer Geschäftsreise ins Ausland, ob die Tastaturen dort über alle notwendigen Zeichen verfügen. Passe dein E-Mail-Login ansonsten rechtzeitig vor der Abreise an, damit du unterwegs auf den Account zugreifen kannst.

Du verwendest noch unsichere Passwörter? Erfahre hier, wie du gespeicherte Passwörter löschen kannst!  

Wie kann ich mir ein gutes Passwort merken?

Hier erfährst du am World Password Day (Welt-Passwort-Tag) nicht nur, wie du ein sicheres Passwort für dein E-Mail-Login erstellst. Mit den richtigen Tricks fällt es auch leicht, sich die Kombinationen zu merken.

  • Mit einem Merksatz, der dir etwas bedeutet, ist es einfach, einen starken Schutz für das E-Mail-Login aufzubauen. So wird aus „Jeden Samstag um 12 Uhr reite ich ins Gelände“ „JSu12UriiG“.
  • Sehr hilfreich ist ein Satz aus einem Buch, das bei dir im Regal steht. So lautet der erste Satz in „Der alte Mann und das Meer“ von Ernest Hemingway: „Er war ein alter Mann, der allein in einem kleinen Boot im Golfstrom fischte, und er war jetzt vierundachtzig Tage hintereinander hinausgefahren, ohne einen Fisch zu fangen.“ Daraus wird mit dem Anfangsbuchstaben jedes Wortes und den Zahlen das nahezu unknackbare: „Ew1aMdai1kBiGfuewj84Thho1Fzf“.
  • Ein für dich wichtiger Satz kann ausgeschrieben ein sicheres E-Mail-Login ergeben. Aus „Mein drittes Fahrrad war rot.“ machst du „Mein_3._Fahrrad_war_rot!“
  • Eine weitere Möglichkeit bietet ein Passwort-Manager, der die Zugangsdaten zu deinen verschiedenen Accounts speichert. Hier findest du eine Übersicht über die besten Passwort-Manager auf dem Markt.

Wichtig: Begeh nicht den Fehler vieler Nutzer und erstell ein gutes Passwort, das du dann für alle Accounts nutzt. Dein E-Mail-Login und jeder andere Online-Zugang benötigen ein eigenes, sicheres Passwort. Fasse zum World Password Day zusätzlich den Vorsatz, deine Zugangsdaten spätestens alle drei Monate zu ändern.

Was ist ein sicheres Passwort?

Der World Password Day bietet eine gute Gelegenheit, sich Gedanken über die Sicherheit deiner Zugangsdaten etwa beim E-Mail-Login zu machen. Experten raten dir entweder zu einem kurzen und komplexen oder zu einem langen und einfacheren Passwort, um Hacker verzweifeln zu lassen. Dabei gilt:

  • Bis zu 8 Zeichen: Setz hier auf mindestens 3 Zeichenarten und nutze möglichst eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, zum Beispiel mit zusätzlicher PIN, App-Bestätigung oder Fingerabdruck.
  • Zwischen 8 und 12 Zeichen: Mache es kurz und komplex, mit mindestens 4 Zeichenarten (beispielsweise Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen).
  • Ab 20 Zeichen: Hier wiegt die Länge die Komplexität auf und es genügt, wenn du zwei Zeichenarten nutzt und zum Beispiel mehrere Wörter aneinanderreihst.

World Password Day - Zusammenfassung

Ein Passwort ist eine sichere Möglichkeit, dein E-Mail-Login vor fremdem Zugriff zu schützen. Das gilt aber nur, wenn die Zeichenkombination für Hacker schwer zu brechen ist. Der World Password Day ist eine tolle Gelegenheit, die Stärke deines Schutzes zu kontrollieren und bei Bedarf zu erhöhen. Gewöhne dich von heute an die Routine, nur komplexe Zeichenkombinationen zu nutzen und diese regelmäßig zu wechseln. Dann bleibt dein E-Mail-Login jederzeit geschützt.

Sende und empfange E-Mails von deiner Domain mit einer professionellen E-Mail-Adresse. Erfahre mehr über E-Mail/Office! 

Titelmotiv: